Gottesdienste wieder ab 1. Advent

Altar Erlöserkirche rote Kerze 16:9
Bildrechte: Thomas Huber

Ab Sonntag, den 29. November will die Evangelische Kirchengemeinde wieder zum Gottesdienst einladen. Am kommenden Sonntag, 22. November, dem Ewigkeitssonntag, werden die Evangelischen in Schwandorf aber noch auf die gemeinsame Feier in der Erlöserkirche sowie in der Wackersdorfer Friedenskirche verzichten müssen. Der Kirchenvorstand reagiert so mit einstimmigem Beschluss auf die weiterhin hohen Infektionszahlen im Landkreis. Die Gemeinde will durch diesen schmerzhaften Verzicht außerdem die geforderte Reduzierung von Kontakten unterstützen. Ihrer Verstorbenen gedenken die Schwandorfer Protestanten statt in einer Realzusammenkunft im Stillen mit Hilfe eines Plakataushanges am Foyer des Gemeindezentrum in der Bahnhofstraße.

Wichtig ist den Verantwortlichen allerdings auch, zum Beginn des neuen Kirchenjahres ein deutliches Hoffnungszeichen zu setzen. Deshalb sollen am 29. November und am 6. Dezember 2020 um 9 Uhr 30 Gottesdienste im Freien auf dem Platz vor der Erlöserkirche stattfinden. Es besteht die Möglichkeit, sich selbst eine Sitzgelegenheit (z.B. einen Klappstuhl) und eine Decke mitzubringen. Eine telefonische Platzreservierung im Pfarramt wird dringend empfohlen. Dieses wird auch weiterhin zu den Öffnungszeiten erreichbar sein. Auch die Erlöserkirche ist wie üblich geöffnet und lädt ein zu Gebet und Andacht. Für seelsorgerliche Fragen stehen Diakon Jürgen Weich und Pfarrer Arne Langbein selbstverständlich zur Verfügung.