Lernt Gutes zu tun und sucht das Recht!

Plakat ökumenischer Gottesdienst 2023
Bildrechte www.schwandorf-evangelisch.de

Diesen Satz aus Jesaja 1,17 wählte eine Arbeitsgruppe aus Minnesota (USA) als Motto für die Gottesdienste der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2023. 

Gestaltet von Vertretern aller christlichen Kirchen der Stadt Schwandorf feierten wir einen gut besuchten ökumenischen Gottesdienst in der Erlöserkirche.

Pastor Paul Warkentin forderte in seiner Predigt dazu auf, Gutes zu tun und es nicht nur bei Absichten und Worten zu belassen. Und dieses Gute-Tun muss eingeübt und gelernt werden, zu jeder Zeit und in allen Bereichen unseres Lebens. Mit diesem Auftrag, gemeinsam Gutes zu tun, gemeinsam Recht zu suchen und uns gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung einzusetzen, symbolisieren wir die Einheit der Christen weltweit in seiner bunten Vielfältigkeit. 
Als Erinnerung daran gab es Bauklötze mit dem Motto der Gebetswoche mit nach Hause. 

Wir danken allen, die an diesem festlichen Gottesdienst mitgewirkt haben:
Stadtpfarrer Christian Kalis und Pastoralreferent Alfred Gassner von der Katholischen Pfarrei Sankt Jakob, Priester Alexander Klette von der Neuapostolichen Gemeinde, Pastor Paul Warkentin von der mennonitischen Freikirche, Pfarrer Arne Langbein und Diakon Jürgen Weich von unserer Evangelisch-Lutherischen Kirche,
Frau Wiegleb an der Orgel, Willi Stöhr mit der Gitarre, Inge Stöhr mit der Querflöte und dem Kirchenchor für die musikalische Gestaltung,
Katharina von Bornstädt und Brigitte Lang für das Lesen der Fürbitten.

Im Anschluss an den Gottesdienst kam man bei einem kleinen Empfang ins Gespräch, traf liebe Bekannte und knüpfte neue Kontakte. 

Wir freuen uns auf den nächsten ökumenischen Gottesdienst und weitere Begegnungen.