Friedenskirche

Sie erreichen die Kirche, wenn Sie vom Marktplatz kommend vor dem Friedhof links in die Sportplatzstaße abbiegen. Von der erhöhten Lage der Kirche hat man einen schönen Ausblick über Wackersdorf und die Seen des ehemaligen Baukohlentagebaus. Das zentrale Element im Kircheninnenraum ist ein Glasfenster mit einer Jesusdarstellung, das vor allem in der Morgensonne eine besondere Lichtstimmung erzeugt. Eine Besonderheit sind die beiden von Hand zu läutenden Glocken. Unter dem Kirchenraum befindet sich ein neu renovierter Gruppenraum mit Küche und WC.

Die Friedenskirche und der Gemeinderaum sind barrierefrei erreichbar.

Wenn Sie die Kirche außerhalb der Gottesdienstzeiten besuchen oder besichtigen wollen, wenden Sie sich an unsere Kirchenpflegerin Marianne Brand oder das Pfarramt.

Die Geschichte der Friedenskirche in Stichpunkten

  • Die Kirchengemeinde erwirbt ein Grundstück an der Sportplatzstraße in Wackersdorf (1961)
  • Gründung des „evang.-luth. Kirchenbauvereins Wackersdorf“ (1962)
  • Grundsteinlegung zur evangelischen Friedenskirche am 25. Juli 1965. Architekten: Gustav Gsaenger (Planer) und Rudolf Hom (Bauleitung)
  • Die Erlöserkirche in Schwandorf erhält einen neuen wuchtigeren Altar. Die bisherige Altarplatte wird verkleinert und für den Altar in der neuen Friedenskirche Wackersdorf verwendet. (April 1966)
  • Einweihung der Friedenskirche Wackersdorf am 19. Mai 1966: Architekt Gustav Gsaenger (Planer), Architekt Rudolf Hom (Bauleitung)
  • Bundeskanzler Dr. Ludwig Erhard schenkt der Friedenskirche Wackersdorf eine Altarbibel (Juli 1966)
  • Gestaltung der Außenanlagen (September 1970)
  • Die Friedenskirche Wackersdorf erhält im Juli 1970 eine Orgel (Orgelbau Steinmeyer Oettingen, Baujahr 1944, 6 Register)
  • Guss einer neuen Glocke (163kg) für Wackersdorf am 29. Juni 1984
  • Am 7. Oktober 1984 werden zwei Glocken in den Turm der Friedenskirche eingeholt. Eine Glocke stammt aus dem Dachreiter der Erlöserkirche Schwandorf (134kg).
  • Außenrenovierung der Friedenskirche Wackersdorf (1991)
  • Komplettrenovierung der Elektrik, Heizung, Fassade, Turm, Fenster, Gemeindesaal und Außenanlagen (2016)

Marianne Brand 2019
Bildrechte: Thomas Huber

Kirchenpflegerin
Marianne Brand

Telefon 09431 62771
Mail brand.marianne@t-online.de