Leitbild

Schwandorf evangelisch - einladend, lebendig, fröhlich!

Unser Leitbild, Stand: 22. Juli 2020


Als Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Schwandorf 

  • laden wir Menschen unter das eine Dach des christlichen Glaubens ein (Joh 15,5; 1. Kor 12,12-27),
  • um uns dort als lebendige Gemeinschaft kennenzulernen, 
  • und miteinander fröhlich und vertrauensvoll neue Wege zu wagen (Jes 55,12). 

Dabei wissen wir uns getragen von der biblischen Botschaft des menschenfreundlichen Gottes, angetrieben von seinem guten Geist und beauftragt und begleitet von Jesus Christus (Mt 28, 18-20). Als Geschöpfe des einen Gottes sehen wir uns dem christlichen Menschenbild verpflichtet und treten deshalb allen extremistischen, gewaltverherrlichenden, sexistischen oder rassistischen Einstellungen und Äußerungen innerhalb und außerhalb unserer Gemeinde deutlich entgegen. 

 

Wir sind dankbar für ein reiches Gemeindeleben    
  • Wir sind eine wache, öffentliche Kirchengemeinde, die aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufgreift, Profil zeigt im Engagement für andere und sich dazu sinnvoll vernetzt.
  • Wir freuen uns über viele aktive Senioren, eine vielfältige Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie zahlreiche attraktive Angebote der Erwachsenenbildung.
  • Wir sind eine musikalische Gemeinde mit zwei gut besetzten Chören, einem Kinder-Musik-Projekt und weiteren Angeboten.
  • Wir pflegen unsere Gottesdienst-Tradition und sind zugleich offen für innovative Formate.
  • Glaube und Spiritualität, Partnerschaft mit Brasilien und die Eine-Welt-Arbeit sind Themen, die uns besonders wichtig sind. 
  • Prägend ist für uns zudem die konstruktive und wertschätzende Arbeit in den Teams.

 

Wir wollen             
  • bewusst und gezielt mehr Menschen ansprechen und einladen – vor allem junge Erwachsene in unterschiedlichen Lebenslagen und Neuzugezogene.
  • auf aktuelle Fragen und Herausforderungen reagieren.
  • unsere Angebote begleiten und sie im Sinn dieses Leitbildes weiterentwickeln.
  • Prioritäten und Nachrangigkeiten für unsere Kirchengemeinde klären.

 

Wir werden        
  • durch Umfragen und andere Methoden unsere Zielgruppen und deren Wünsche und Bedürfnisse analysieren.
  • gezielt und persönlich zum Beispiel zu besonderen Gottesdiensten einladen.
  • das Miteinander der Generationen verbessern.
  • für Menschen in prekären Lebenssituationen eine im diakonischen Sinn einladende und helfende Gemeinde sein.
  • die Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Gemeindelebens verbessern.
  • unsere Vernetzungen pflegen und mit unserer positiven Grundbotschaft bereichern.
  • unsere Gruppen gezielt besuchen, im Gespräch deren Situation wahrnehmen und mögliche Perspektiven entwickeln.
  • wichtige Themen für unserer Kirchengemeinde erkennen, beschreiben und gestalten.