Konfirmationen 2022 - Herzlichen Glückwunsch!

K4
Bildrechte: Jürgen Weich

Am Sonntag, 8. Mai 2022 sowie am 22. Mai 2022 haben wir in vier Gottesdiensten in unserer Erlöserkirche zusammen mit 16 Mädchen und 8 Jungen das Fest ihrer Konfirmation feiern dürfen. Die Feiern gestalteten Diakon Jürgen Weich, Pfarrer Arne Langbein, Religionspädagogin Karin Hauenstein sowie Johanna Weich und Isabelle Pröbster zusammen mit Margarita Wiegleb, Frau Schumann und Irene Fuß an der Orgel. Brigitte Lang und Hans Winderl überbrachten die guten Wünsche des Kirchenvorstandes. 

Auf dieses Fest haben sich die Jugendlichen in einem einjährigen Kurs unter Leitung von Diakon Jürgen Weich, Pfarrer Arne Langbein, Religionspädagogin Karin Hauenstein und einem Team ehrenamtlicher Jugendleiter vorbereitet. An verschiedenen Konfi-Samstagen, in einem Praktikumseinsatz bei einem der Adventsgottesdienste und in verschiedenen weiteren Gemeindeveranstaltungen hatten die Jugendlichen dabei die Möglichkeit, christlichen Glauben nach evangelischem Verständnis zu erproben und darin heimisch zu werden. Konnten im Sommer und  Herbst sowie im Frühjahr „echte“ Treffen unter Hygieneauflagen durchgeführt werden, so waren im Winter nur noch Online-Termine möglich. Diakon Jürgen Weich ist begeistert über die jungen Leute, die sich davon nicht hatten abschrecken lassen: „Das waren tolle Lernerfahrungen für uns alle, die ohne euch nicht möglich gewesen wären – Danke dafür!“. Tatsächlich konnten nun auch wirklich alle 24 Jugendlichen, die den gemeinsamen Weg im Juni 2021 begonnen hatten, ihr großes Fest gemeinsam feiern. „Wir wissen, dass wir damit in der Gesellschaft ein großes Privileg haben – und eine große Verantwortung tragen.“, so Jürgen Weich.

Die Konfirmation in der evangelischen Kirche will eine Bestätigung der Taufe, ein Willkommen im Leben der Kirchengemeinde und ein Segen für den weiteren Lebensweg sein. Die jungen Menschen – in der Regel zwischen 13 und 14 Jahren alt – sind bei dieser Feier eingeladen, eine selbstbewusste und eigenständige Entscheidung für den christlichen Glauben zu treffen. Als Konfirmierte haben die Jugendlichen nun das aktive Wahlrecht für den Kirchenvorstand und dürfen das Patenamt übernehmen.